Psychoanalyse und Philosophie e. V., Düsseldorf
Mitglied in der Akademie für Psychoanalyse und Psychosomatik Düsseldorf e. V.

Samstag, 21. Juli 2018, 14.00 - 18.30 Uhr

Kolloquium

Jugend zwischen Lebensfülle und Gewalt

Zu Formen von Missbrauch und Übergriffigkeit in einer realen "World of Warcraft".

Mit Falldarstellungen und Beiträgen von Hedwig de Boer, Christina Vedar und Samir Colic

Ort: Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf e. V.
Freiligrathstraße 13
40479 Düsseldorf

Teilnahmegebühr: Euro 7,50 / ermäßigt: Euro 5,- / Schüler und Studierende frei

Im Fokus stehen einerseits die zunehmende Gewalt zwischen Kindern und Jugendlichen, insbesondere von Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Institution Schule, und andererseits die komplexen Probleme der sozialen und therapeutischen Arbeit im Zusammenhang der Integration jugendlicher Migrant_innen.

Beide Schwerpunkte der Tagung sollen in engem Verbund mit dem aktuellen Stand der Entwicklung der Medientechniken bedacht werden.

Eltern, Lehrerinnen und Lehrer ebenso wie Sozialarbeiter oder Therapeuten können immer weniger die Aufgabe erfüllen, schützende und regulierende Größen zu sein. Gibt es Möglichkeiten des Schutzes der Jugendlichen?

Wie könnte eine angemessene und Gewalt in andere Produktionsweisen überleitende Einführung in die Welt der Medientechniken aussehen?

Geplanter Ablauf:

14.00 Uhr: Frau Hedwig de Boer spricht zum Thema:
Schüler gegen Schüler: Gewalt auf Schulhöfen und in online-Räumen und mögliche Folgen anhand dreier Fallbeispiele aus kinder- und jugendpsychiatrischer Klinik und Praxis.

15.15 Uhr: Pause

15.30 Uhr: Frau Christina Vedar spricht zum Thema:
Flucht und die digitale Welt.
Flucht 2.0. Nur mit meinem digitalen Helferlein. / Digitaler Rassismus. Wenn Algorithmen diskriminieren. / Flüchten Online. Wie man in PC-Spielen eine Flucht nacherleben kann.

16.45 Uhr: Pause

17.00 Uhr: Herr Samir Colic spricht zum Thema:
"Im Grunde wollte ich nur die Welt vom Unheil erlösen... - Andeutungen eines vermeintlich Auserwählten"