Home / Aktuelles

_________________

Verein

Veranstaltungen

Vortragende

Beratung & Ausbildung

Texte

Jahrbuch

Links

_________________

Impressum

Datenschutz

_________________

___
Psychoanalyse und Philosophie e. V., Düsseldorf
Mitglied in der Akademie für Psychoanalyse und Psychosomatik Düsseldorf e. V.
___
Die Vortragenden bei Psychoanalyse und Philosophie e. V.:
> Prof. Dr. Christoph Weismüller

> Dionissios Vajas, M. A.

> Prof. Dr. Ralf Bohn

> Hedwig de Boer

> Dietrich Krebs

> Gertrud Lettau, M. A.

> Hans-Christian Pultke, Ass. jur.

> Axel Schünemann

> Christina Vedar, M. A.

> Ursula Zöhren, StR'
Christoph Weismüller, Dr. phil., Professor im Fach Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Lehrbeauftragter an der FH Dortmund, FB Design, Medienwissenschaft; Leiter des Instituts für philosophische Beratung und Pathognostik in Düsseldorf; erster Vorsitzender von Psychoanalyse und Philosophie e. V. (Mitglied der Akademie für Psychoanalyse und Psychosomatik Düsseldorf e. V.), Redaktionsleitung und Herausgeber von Psychoanalyse und Philosophie; Leitung des Peras Verlags; ordentliches, ausgebildetes (GPP) und praktizierendes Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis (IGPP); Dozent in den weiteren Fachbereichen Psychologie, Musik und Literatur.

Liste der Veröffentlichungen von Prof. Dr. Christoph Weismüller (pdf)

Zum Peras Verlag _____ www.christoph-weismueller.de
Dionissios Vajas, M. A., Muttersprache Griechisch, Zweitsprache Deutsch, studierte Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Er ist Vorstandsmitglied und Dozent im Verein Psychoanalyse und Philosophie e.V. Nach einem 20jährigen Aufenthalt in Düsseldorf lebt er in Thessaloniki, wo er als Lehrer für Deutsch als Fremdsprache (DaF) arbeitet.

Liste der Veröffentlichungen von Dionissios Vajas (pdf)

Liste von Vorträgen von Dionissios Vajas (pdf)

Zuletzt ist von Dionissios Vajas erschienen:

Διονύσιος Βάγιας, Άνθη και άκανθες. Παθογνωστικές μελέτες και σκέψεις Β΄
Dionissios Vajas, Blüten und Dornen. Pathognostische Studien und Gedanken II.
Mit einem Beitrag von Christoph Weismüller, Nissides Verlag, Thessaloniki 2018, 468 Seiten (griech.)

Thematische Einheiten im Überblick: Der Traum von der Frau und das Ende der Sexualität; Phantasie überhaupt und Gedächtnis; Kinder- und Jugendlichenpsyche; Symptom, Genuss und Krankheit; Arbeitsmoral, Privateigentum und Geld; Phobien und Philosophie; Körper und Zeit.

Ralf Bohn, Prof. Dr. phil. habil., Dipl.-Des. Studium Design, Literatur, Philosophie, Linguistik. Kommunikationsdesigner. Lehraufträge in Designtheorie, Medientechnik und -geschichte, Philosophische Ästhetik in Düsseldorf und Wuppertal, Privat-Dozent für Ästhetik und Kulturvermittlung. Seit 2008 Professor für Medienwissenschaft mit Schwerpunkt Medienphilosophie an der FH Dortmund, FB Design. Seit 1996 Mitglied von Psychoanalyse und Philosophie e. V.

Liste der Veröffentlichungen von Prof. Dr. Ralf Bohn (Auszüge) (pdf)

Hedwig de Boer, Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie mit Schwerpunkt: Kinder und Jugendliche. Studium der Humanmedizin in Deutschland und in den Niederlanden. Vorstandmitglied im Verein für Psychoanalyse und Philosophie e. V. Dortiger Arbeitsschwerpunkt: Gewalt unter Schülern, Pathognostik.
Dietrich Krebs, Protagonist praktischer Philosophie seit Erreichen der Erinnerungsfähigkeit durch Suche nach Kausalitäten; In-Frage-Stellen und Problemlösen begonnen auf dem elterlichen Landwirtschaftsbetrieb, seit 1977 in philosophischen Arbeitsgemeinschaften; 1980 – 1981 Studium der Physik und Philosophie; 1982 – 1993 Studium der evangelischen Theologie; seit 1990 therapeutische Erfahrungen; seit 1986 Autodidakt in der Informations-Technologie, seit 1990 beruflich in der IT, seit 2001 geprüfter IT-Systemkaufmann und tätig in der Störungsbearbeitung, -behebung und -prävention eines internationalen Rechenzentrums; seit 2007 philosophische Vortragstätigkeit; arbeitet an der Entwicklung von Strategien des Managements von Wissen, Nicht-Wissen und Erwartungen bei der Lösung von Problemen und Konflikten und zur Unterstützung der Evolution der eigenen Persönlichkeit und des sozialen Umfeldes.
Gertrud Lettau, M. A., Studium der Philosophie und Germanistik in Düsseldorf; Gründungsmitglied und langjähriges Vorstandsmitglied von Psychoanalyse und Philosophie e. V. (Mitglied der Akademie für Psychoanalyse und Psychosomatik Düsseldorf e. V.); Dozentin ebendort; Philosophisch-pathognostische Beraterin; mehrjährige Tätigkeit am Philosophischen Institut der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie als Dozentin für Psychologie, Ethik und Sozialmedizin in der Krankenpflegeschule Neuss und der OTA-Schule Kaiserswerth und im Kinder- & Jugendzentrum Düsseldorf; Vortragstätigkeiten und Publikationen im Bereich Psychoanalyse und Philosophie; Arbeitsschwerpunkte: Philosophie der Geschlechterdifferenz, Traum-Schlaf-Gedächtnis-Theorie, Philosophie der Krankheit und Gewalt.

Liste der Veröffentlichungen von Gertrud Lettau (pdf)

Liste der Vorträge und Seminare von Gertrud Lettau (pdf)

Hans-Christian Pultke, Assessor jur., seit 1991 als Verwaltungsjurist mit dem Schwerpunkt Energierecht tätig; studierte neben den Rechtswissenschaften: Philosophie, Germanistik und Informationswissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Mitglied im Verein Psychoanalyse und Philosophie e. V.
Axel Schünemann, Komponist und philosophischer Autor mit dem Themenschwerpunkt Philosophie des Traums; Vorstandsmitglied von Psychoanalyse und Philosophie e. V.; Redaktionsmitglied von Psychoanalyse und Philosophie; Mitgliedschaft im Kunstprojekt UNART e. V.; ab 2005 regelmäßige Beiträge im Jahrbuch von Psychoanalyse und Philosophie e. V.

Liste der Veröffentlichungen von Axel Schünemann (pdf)

www.axel-schuenemann.de

Christina Vedar, M. A., Soziologin (RWTH Aachen); Kunsttherapeutin (Ausbildung am Institut für Entspannungstechnik und Kommunikation in Köln) im eigenen Atelier für Kunsttherapie ART VEDAR in Aachen; Vorstandsmitglied im Verein Psychoanalyse und Philosophie e. V.; Fortbildungen im Autogenen Training und in der Katathym Imaginativen Psychotherapie; in Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie; mehrjährige Berufserfahrung bei verschiedenen Bildungsträgern in leitenden Positionen, vor allem in den Bereichen Integration, Flucht und Arbeitsmarktintegration.

www.art-vedar.com

Ursula Zöhren, StR', Heilpraktikerin (Psychotherapie), eigene Psychotherapie-Praxis mit den Schwerpunkten psychodynamische Psychotherapie, Körperpsychotherapie und Entspannungsverfahren, jeweils auf Deutsch und auf Französisch; Studium an der Sorbonne in Paris und der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg i. Br., studierte Französisch und katholische Theologie; Studienrätin am Gymnasium; Mitglied im Verein Psychoanalyse und Philosophie e. V.

www.psychotherapie-zoehren.de