Psychoanalyse und Philosophie e. V., Düsseldorf
Mitglied in der Akademie für Psychoanalyse und Psychosomatik Düsseldorf e. V.

Loyalität und Perversion

  • Wie pervers ist Loyalität?
  • Welche Loyalitäten charakterisieren die Perversion?
  • Ist die Perversion die Offenlegung des Unbewussten der Loyalität?
  • Welche Loyalitäten des Alltags werden in den Perversionen entborgen?
  • Wie positioniert sich ein therapeutisches Verhältnis zwischen Loyalität und Perversion? (Die Probleme von Übertragung und sexuellem Übergriff)
  • Wie verhalten sich medien- und technik-loyales Verhalten und Terrorismus zueinander?
  • Was begehrt die Loyalität zum Despoten?
  • Was sind - gemeinsame - Werte?
  • Welches Verhältnis besteht zwischen Loyalität und Treue?
  • Wie positioniert sich die Pathognostik zum Erkenntnisanteil des Symptoms?

Impulsvorträge:

Prof. Dr. Christoph Weismüller: Zwei Seiten eines Krisenverhältnisses

Prof. Dr. Ralf Bohn: Inszenierung, Vertrauen und Loyalität. Zur Kreditierung (Perversion) von Gemeinschaftlichkeit

Dietrich Krebs: Zu Loyalität und Perversion

Axel Schünemann: Einige Ideen zum dialektischen Übergang von medialer Antiquiertheit zur nämlichen Totalisierung von Loyalität und Perversion

Gertrud Lettau, M.A.: Ethik der Loyalität. Aspekte der imperativen Gesetzes- und Regeltreue im Spiel der Unabdingbarkeit von Devianzen


Samstag, 8. Oktober 2016

Ort: Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf e. V.
Freiligrathstraße 13
40479 Düsseldorf

Zurück zur Übersicht